Saubere Energie hat Prinzip

Die Gewinnung elektrischer Energie aus chemischen Energieträgern geschieht heute in der Regel durch die Umwandlung von thermischer Energie in mechanische Arbeit. Dies erfolgt in der Regel durch Verbrennung und Nutzung der entstehenden, heißen Gase in einer Wärmekraftmaschine, welche einen Generator antreibt.

Bei einer Brennstoffzelle wird die chemische Reaktionsenergie eines zugeführten Brennstoffes und eines Oxidationsmittels in elektrische Energie umgewandelt.

Das Kernstück von G-E-O-S, dem Brenn- stoffzellensystem, ist ein sogenannter PEM-Brennstoffzellenstack (proton exchange membrane). In dieser Brennstoffzelle reagiert der über ein Gebläse zugeführte Luftsauerstoff mit dem, aus einer Druckflasche oder einem Hydridspeicher zugeführten, Wasserstoff. Durch die Reaktion entsteht Wärme und elektrische Energie. Der elektrische Wirkungsgrad beträgt nahezu 50 %. Als Reaktionsprodukt entsteht Wasserdampf. Daher kann das System als emissionsfrei betrachtet werden.